Home

schuhkurier Award für das Lebenswerk: Ludwig Görtz ausgezeichnet

Mit dem schuhkurier Award würdigt der Verlag Sternefeld erfolgreiche Unternehmer aus dem Schuhhandel und der Schuhindustrie. Der begehrte Branchenpreis in der Kategorie Lebenswerk wurde gestern in Düsseldorf im Rahmen einer festlichen Veranstaltung an Ludwig Görtz, den Mitinhaber und ehemaligen Geschäftsführer der Hamburger Ludwig Görtz GmbH, verliehen.

Johann Ludwig Görtz eröffnete 1875 das erste Görtz Schuhgeschäft auf 14qm in der Humboldtstraße 29 in Hamburg-Barmbek. Damit war der Grundstein für ein erfolgreiches Handelskonzept gelegt. Ludwig Görtz, der Urenkel des Unternehmensgründers, stieg mit 26 Jahren bei Görtz ein. „Ich habe immer versucht, neue Wege zu gehen“, sagt Görtz rückblickend. So avancierte das Hamburger Unternehmen unter seiner Führung durch die Verwendung von Rechenmaschinen der Firma IBM Mitte der 70er Jahre zu den Pionieren des Computerzeitalters. Auch die Einführung der Eigenmarke Belmondo war derzeit eine Innovation, sie entwickelte sich zu einer der bekanntesten deutschen Schuhmarken und wird nicht nur bei Görtz, sondern auch über andere Anbieter vertrieben. 2003 eröffnete Görtz den Online-Shop goertz.de. Bei allen unternehmerischen Aktivitäten hat sich Ludwig Görtz immer an dem Leitbild eines „Ehrbaren Kaufmanns“ orientiert, diese Grundsätze liegen ihm nach wie vor am Herzen.

Heute hat sich Görtz zu einem erfolgreichen Multichannel-Unternehmen entwickelt. Schuhe und Accessoires werden in rund 160 Filialen in Deutschland und Österreich sowie auf goertz.de vertrieben. Geschäftsführer sind Frank Revermann und Stephan Tendam, Ludwig Görtz hält aber nach wie vor einen Sitz im Verwaltungsrat inne.