Home

Slow down: Schuhtrends im Herbst 2010. Deutsche Männer stehen auf Lässigkeit.

Hamburg, im November 2010

Entschleunigung lautet der Trend, der einen neuen Modestil im Herbst 2010 prägt: relaxt, authentisch und mühelos zugleich. Die aktuelle Mode spiegelt den Wunsch nach mehr Gelassenheit wider. Funktionale Outdoor-Elemente wachsen mit modernem Großstadt-Chic zusammen. Dieser Kontrast aus rustikal und edel inspiriert die Schuh-Designer. Ein entspannter Look repräsentiert ein neues Lebensgefühl: zurücklehnen und durchatmen.

Die richtige Wahl der Schuhe in den kommenden Monaten sind Stiefel und Boots. Nicht nur für Damen, auch für Herren sind sie ein absolutes Muss. Er steht auf robuster Kreppsohle – lässige Desertboots feiern ihr Comeback. In den Schuh-Regalen stehen unterschiedliche Ausführungen des Allround-Klassikers: Velours oder Vintage, mal sportlich, mal elegant.

Im Herbst ist eine gewisse Lässigkeit Pflicht, das sieht auch Michaela Komatowsky, PR-Referentin der Ludwig Görtz GmbH, so: „Der authentische Casual- Look setzt in der Mode einen Kontrapunkt zu einer immer schneller werdenden Welt. Menschen sehnen sich nach Rückzug und Geborgenheit. Das heißt aber nicht, dass ihr Stil anspruchslos ist. Gekonnt in Szene gesetzt, soll er die eigene Individualität unterstreichen.“

Die Farben für den Herbst sind vor allem Schwarz sowie unterschiedliche Brauntöne. Taupe – ein Ton, der von Grau, Braun bis hin zu Violett reicht – sorgt zusätzlich für einen warmen Ausdruck. „Fellelemente in oder auf den Schuhen sowie die Verwendung von robustem Leder sollen die Füße besonders an den kalten Tagen warm halten und runden den lässigen Look perfekt ab“, sagt Michaela Komatowsky.